Mittwoch, 23. Dezember 2015

Türchen N° 23 im Adventsmirakel: Heute zu Gast bei Lila-Lotta!


Ihr Lieben,

heute gibt es ausnahmsweise mal keine Rabatte, sondern etwas viiiel Besseres! Denn heute darf auch ich ein Türchen in dem wundervollen Adventskalender von Lila-Lotta füllen und darüber freue ich mich wirklich sehr!
So viele tolle Anleitungen, Ideen, Rezepte wurden dort nun schon gezeigt, da liegt die Latte doch am letzten Tag sehr hoch ;-)

Für all diejenigen unter Euch, die nun noch eine Kleinigkeit als Geschenk suchen, das in Windeseile genäht werden kann, habe ich hier ein schnelles Projekt.

Diese Börse hat mir eine liebe Freundin vor einiger Zeit gezeigt und mich hatte sofort das Börsen-Fieber gepackt. Sicher ist diese Idee nicht neu und derartige Mäppchen gibt es zigmal in der Nähwelt, aber trotzdem habe ich mal eine kleine Anleitung dazu geschrieben.

 

Es handelt sich um eine Fächer-Börse, die ich für Euch in 3 verschiedenen Größen vorbereitet habe.


Was Ihr dazu braucht:


2 verschiedene Stoffe aus Baumwolle (Webware)
Vlieseline H220 oder auch H250
Druckknöpfe


Schneidet aus den Baumwollstoffen jeweils folgende Rechtecke aus:

kleine Börse: heller Stoff - 38x18cm, dunkler Stoff - 2x 18x14cm
mittlere Börse: heller Stoff - 47x24cm, dunkler Stoff - 2x 21x17cm
große Börse: heller Stoff - 69x36cm, dunkler Stoff - 2x 32x24cm


Nun ebenso für jede Stoffgröße jeweils 1 Stück Vlieseline zuschneiden...
(insgesamt 2 Stück)


...und auf die linke Stoffseite bügeln.


Das große Rechteck links auf links über die lange Seite falten...


...und gut flach bügeln.


Nun nochmals dem Bild entsprechend zusammen falten.



Links ist nun die Falzkante, die rechts liegende Seite ist offen.
Dieses bitte nun NICHT so fest bügeln, nur wenig!


Nun von der offenen Seite her senkrecht eine Linie markieren:

kleine Börse: 7cm
mittlere Börse: 8,5cm
große Börse: 12cm


Ihr könnt einen Markierstift oder einen Bleistift nehmen, die Naht sieht man später nicht.


Entlang der Linie nun alle 4 Stofflagen mit einem Geradstich zusammen nähen. Vorher gut feststecken, damit an der oberen Kante wirklich alle Lagen miteinander abschließen.


So sollte es nun von oben aussehen. Wie ein Fisch ;-)


Den Fisch nun zusammenklappen....


...so daß die vordere Mittelfalz auf die Naht trifft.


Schön plattbügeln! An den Außenseiten sollten jetzt knapp 1cm überstehen.




Oben ist nun die geschlossene Falzkante, unten ist noch alles offen.


Dieses helle Stoffstück nun auf die rechte Stoffseite von dem unbebügelten dunklen Stoff legen.


Wie schon gesagt - unten liegen die offenen Kanten.


Die sauberen Falzkanten liegen oben.


Eigentlich sollten jetzt alle Kanten miteinander abschließen.


Nun das mit Vlieseline bebügelte Stoffstück rechts auf rechts auf die beiden vorherigen Stoffe legen.


Gut feststecken, die obere Kante offen lassen!




Die 3 gekennzeichneten Seiten mit Geradstich und ca. 0,75cm Abstand zur Kante nähen. 


Die unteren Ecken einkürzen.


Der Blick von oben ins Innere sollte so aussehen!


Alles durch die offene Seite wenden, gut ausformen.


Die Ecken forme ich immer mit einem Essstäbchen gründlich aus. Schön vorsichtig dabei sein, damit man nicht durch sticht!



Alles wieder sehr gut platt bügeln. Auch die Ecken gut mit Druck platt pressen.
Die obere Seite ist nun noch offen.


An der oberen Kante beide Stoffseiten nach innen klappen, gut bügeln. 


Die offene Kante nun knappkantig, also ca. 0,2-0,4cm zur Kante, mit einem Geradstich zusammen nähen.


Anschließend entweder einen oder zwei Druckknöpfe anbringen. Die Anzahl ist hierbei Geschmacksache, ich bringe bei den kleinen Börsen meist nur einen Knopf mittig, bei den größeren Börsen jeweils 2 Knöpfe an.





Die mittlere Größe ist wunderbar für Bargeld geeignet. 


Die kleine Börse ist toll für sämtliche Karten, Bonuskarten, den kleinen Notgroschen auf dem Konzert usw...


In die große Börse passt alles, was A5-Maße hat - Kalender, gefaltete Kopien usw....


Man kann natürlich auch die Lasche rund nähen. Dafür einfach eine geeignete runde Form (Teller, Schüssel o.ä.) in der Größe suchen, anzeichnen und zuschneiden.
Bei dieser runden Variante muss man auch die obere runde Kante bis auf eine seitliche Wendeöffnung schließen. Dieses dann ordentlich nach innen zu falten ist ein wenig knifflig, aber mit ein wenig Geduld klappt auch das ;-)





 

Auch wenn es jetzt hier etwas kompliziert wirkt - Ihr werdet sehen, es geht wirklich ganz fix!
Näht noch fix ein paar kleine Goodies für Freunde, für Kinder, für Kollegen ;-)

Ich wünsche Euch nun viel Freude damit und ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben!

Und wer noch ein paar schöne Baumwollstoffe sucht, für den haben wir hier eine tolle Auswahl:


Ganz liebe Grüße,

Eure Mira

Edit: Lieben Dank noch an die tolle Unterstützung bei der Umsetzung einiger Bilder im Blumenladen am Kiez ;-)

Kommentare:

  1. So eine schöne Idee! Vielen Dank dafür.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dieses wunderschöne süße Täschlein! Hab mir gestern die kleinste Größe genäht... und keine halbe Stunde dabei verbracht! Großartig!
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  3. Lieben Dank für die Anleitung, werde ich bei Gelegenheit ausprobieren.

    LG,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mira, ich habe die Fächer-Börse in der mittleren Größe genäht. Es hat alles gut geklappt. Vielen Dank für deine tolle Anleitung! Wenn ich die Fächer-Börse zeige, verlinke ich selbstverständlich zu dir. Es ist schon das zweite Mal, dass ich etwas nach deiner Anleitung genäht habe, das erste war ein Schlampermäppchen. Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen